41. Jahresbericht (2014)

Wir konnten im Sommer eine Trouvaille machen, indem wir das aus dem Jahre 1824 herausgegebene Buch „Einheit der Brüder“ oder „Weg zur Wahrheit und zum Lichte“ erwerben konnten. Dabei handelt es sich um eines der zwei bekannten Exemplare weltweit. Ob ein weiteres Exemplar in den Bibliotheken von Posen (80‘000 Bücher, davon rund 5‘000 katalogisiert) Bücher oder in Moskau (Bestand nicht bekannt) vorhanden ist, wissen wir nicht. Auch wenn der Ankauf neuer Titel wie letztes Jahr eher bescheiden war, erhöhte sich der Bestand um 247 (245) Titel. Damit hat sich der Gesamtbestand unserer Titel auf 17‘316 erhöht. In diesem Jahre sind 898 Ausleihungen von Büchern erfolgt. Einen Anteil seiner freimaurerischen Bibliothek erhielten wir in verdankenswerterweise von Herrn Adalbert Schmid aus Rebstein.

Die Bibliothek betreffend standen die Gesamteinnahmen mit Fr. 25‘444.65 (420.10) zu Buche. Demgegenüber betrugen die Ausgaben Fr. 13‘093.80 (7‘658.80), was einen Einnahmenüberschuss von Fr. 12‘350.85 (minus 7‘238.70) bedeutet. Für die Beschaffung von Büchern und Abonnementen wurden Fr 8‘098.50 (3‘870.60) ausgegeben. Bücherverkäufe (Dubletten) brachten Fr. 85.00 (0.0) in die Kasse. Die Verwaltungskosten standen mit Fr. 4‘995.30 (23‘607.00) zu Buche.

Die Grossloge Alpina überwies uns den jährlich zugesicherten Beitrag jährlichen von Fr. 3000.- Die Loge „Freundschaft und Beständigkeit“ überwies uns als Dank für eine Führung durch die BMAB einen Beitrag von Fr. 300.-. Auch die Loge „Humanitas in Libertate“ hat der BMAB wiederum die Spende der Sommer-Johanni-Feier überwiesen.

Uns wurde im Verlaufe des Jahres 2013 eine grössere Freimaurerbibliothek (hauptsächlich in deutscher Sprache) angeboten. Davon fehlen uns schätzungs-weise rund 30%. Nach kurzer Sichtung scheiterte die Übernahme von Büchern bis anhin, da der Besitzer seine finanzielle Abgeltung immer wieder nach oben schraubte. Da sich alle Interessenten zurückzogen, ist nun zu hoffen, dass im laufenden Jahr ein Kauf der unserer Bibliothek fehlenden Bücher zu Stande kommt. Ganz speziell danken wir allen Freunden der BMAB für Ihre grosszügige finanzielle Unterstützung sowie allen Gönnern für die Übergabe von Büchern und Dubletten, die uns helfen, unsere freimaurerische Literatur zum Wohle aller Interessierten weiter auszubauen.

Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Stiftungsratsmitgliedern, vorab den beiden Bibliothekaren, Herrn Raffael Keller, M.A. und Herrn Wolfgang Göldi, lic.phil. der Vadiana. Wiederrum gebührt ein grosses "Dankeschön" der externen Revisionsstelle Weber Treuhand AG in St.Gallen, die uns wie in den vergangenen Jahren wiederum die Rechnungsstellung erliess.

Ganz speziell danken wir wiederum Frau Marianne Koller von der Vadiana, die mit viel Elan und Freude die gesamte Katalogisierung und auch die gesamte notwendige Revision unserer Bestände bearbeitet. Danken möchte ich auch Frau und Herrn Maria und Wolf Geldmacher-Belz für Ihre im Stillen getätigte Mithilfe und Beratung.

Aktualisiert: 2019-09-27